Deutsche Gesellschaft für Lidchirurgie e. V.

OP-Kurse und Vernetzung in der Lidchirurgie

Aufgaben und Ziele, Mitgliedschaft

Die Deutsche Gesellschaft für Lidchirurgie e. V. wurde im Jahr 2012 zur Förderung der ständigen Qualitätsverbesserung der lidchirurgischen Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland gegründet.

Dieses Ziel soll auf zwei wesentlichen Ebenen verfolgt werden:

  • Förderung der lidchirurgischen Ausbildung/OP-Kurse
  • Förderung der interdisziplinären Vernetzung medizinischer Leistungserbringer, die an der lidchirurgischen Versorgung teilnehmen.

Zur Unterstützung ihrer Ziele bietet die DeGeLid zwei Formen der Mitgliedschaft an:

  • Die aktive Mitgliedschaft wendet sich an Ärztinnen und Ärzte; aktive Mitglieder erhalten eine Reihe von Vorteilen, darunter vergünstigte OP-Kurse. Den Aufnahmeantrag für aktive Mitglieder finden Sie hier.
  • Die fördernde Mitgliedschaft wendet sich an alle, die die Ziele der DeGeLid ideell unterstützen wollen. Den Aufnahmeantrag für fördernde Mitglieder finden Sie hier.

Lidchirurgische Ausbildung / OP-Kurse

Die DeGeLid bietet standardisierte und bewährte Ausbildungsmodule an. Diese Kurse finden ausschließlich als „Live-Ausbildung“ am Patienten im OP statt. Die einzelnen Module sind auf den jeweiligen Ausbildungsstand der ärztlichen Teilnehmer abgestimmt.

Hier erfahen Sie direkt näheres zu den verschiedenen Modulen:

Vernetzung medizinischer Leistungsträger

Die Periorbitalregion ist ein interdiziplinär stark beanspruchtes Operationsgebiet.
Primär sind folgende Fachrichtungen daran beteiltigt:

  • Augenheilkunde
  • Dermatologie
  • Plastische Chirurgie
  • Internistische Fachbereiche (hausärztlich, onkologisch)
  • Radiologie
  • Anästhesie

Die DeGeLid möchte den Informationsaustausch und den Ausbildungsstandard in diesem Bereich qualitativ weiterentwickeln.